Datenschutz

Datenschutzinformation

für Kunden und Lieferanten und Dienstleister gem. Art. 13/14 DSGVO

Inhalt

I.         Name und die Kontaktdaten des datenschutzrechtlich Verantwortlichen. 2
II.        Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten. 2
III.      Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten – Art und Kategorie.
IV.      Zweck, Verwendung und Rechtsgrundlage der Verarbeitungen. 2
V.        Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten.
VI.      Weitergabe von Daten an Dritte. 3
VII.     Übermittlungen in ein Drittland. 4
VIII.    Speicherdauer 4
IX.       Betroffenenrechte. 5
X.        Automatisierte Entscheidungsfindung. 6
XI.       Schutz vor Datenmissbrauch. 6
XII.     Videoüberwachung öffentlich zugänglicher Räume. 6

I.        Name und die Kontaktdaten des datenschutzrechtlich Verantwortlichen

Mega Fun NET X GmbH
-Geschäftsführung Heike Cranen-Beckers-
Marktstr. 9-13
52457 Aldenhoven-Siersdorf
Tel. 02464 58445 0
info@megafun.de

II.        Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unser Datenschutzbeauftragter ist erreichbar unter:

Harald Fischer
DSB@thelengruppe.de

III.        Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten – Art und Kategorie

Wir erheben und verarbeiten von Ihnen die folgenden Daten:

  • Name des Unternehmens
  • Adresse des Unternehmens
  • Kontaktdaten des Unternehmens (Adresse, Branche, E-Mail, Telefonnummer)
  • Kontaktdaten des Ansprechpartners (E-Mail, Telefon, Titel und Stellung im Unternehmen und vergleichbare Daten)
  • Ihre Kunden- oder Lieferanten-Nummer bei uns
  • Umsatzsteuer-ID, Steuernummer
  • Bankdaten zur Abwicklung der jeweiligen Geschäfte
  • Ihr Kundenanliegen
  • Vertragsinhalte und getätigte Geschäfte

Wir verarbeiten weiterhin personenbezogene Daten aus öffentlichen Quellen (z.B. Internet, Medien, Presse, Handels- und Vereinsregister, Melderegister). Wir verarbeiten, falls es für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich ist, personenbezogene Daten, die wir von Dritten rechtmäßig erhalten haben (z.B. Adressverlage, Auskunfteien).

IV.        Zweck, Verwendung und Rechtsgrundlage der Verarbeitungen

Ihre personenbezogenen Daten werden nach den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und weiteren damit in Verbindung stehenden relevanten Datenschutzvorschriften verarbeitet. Die Verarbeitung und die Nutzung der einzelnen Daten sind abhängig von der vereinbarten oder vorgesehenen Dienstleistung.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen, d.h. insbesondere im Rahmen der Bestellung, Auftragserfassung und Fakturierung Ihrer oder unserer Produkte und Dienstleistungen. Weiterhin werden Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung von Maßnahmen und Tätigkeiten im Rahmen von vorvertraglichen Beziehungen verarbeitet (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO).

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, wenn dies zur Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen notwendig ist (z.B. Handels-, Steuergesetze). Weiterhin verarbeiten wir Ihre Daten ggf. für die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten sowie für die Archivierung von Daten zu Zwecken des Datenschutzes und der Datensicherheit sowie der Prüfung durch Steuer- und andere Behörden (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO i.V.m. §§ 140 ff. AO, 257 HGB). Darüber hinaus kann die Offenlegung personenbezogener Daten im Rahmen von behördlichen/gerichtlichen Maßnahmen zu Zwecken der Beweiserhebung, Strafverfolgung oder Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche erforderlich werden

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten außerdem auf Basis einer Interessenabwägung zur Wahrung des berechtigten Interesses von uns selbst oder von Dritten. Dies erfolgt zu folgenden Zwecken:

  • für die Werbung oder Marktforschung, falls Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben
  • für die Einholung von Auskünften und den Datenaustausch mit Auskunfteien, falls der Vertragsabschluss über unser wirtschaftliches Risiko hinausgeht
  • für die eingeschränkte Speicherung Ihrer Daten, falls eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist
  • für die Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, die nicht unmittelbar dem Vertragsverhältnis zuzuordnen sind.

V.        Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens an die Bereiche weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zu der Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen.

Ihre Daten werden von den folgenden Instanzen verarbeitet:

  • Geschäftsführung
  • Buchhaltung
  • Einkauf
  • Vertrieb

VI.        Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt. Ausnahmen hiervon gelten nur, soweit dies für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich oder rechtlich verpflichtend ist. Hierzu zählt insbesondere die Weitergabe an von uns beauftragte Dienstleister (sog. Auftragsverarbeiter) oder sonstige Dritte, deren Tätigkeit für die Vertragsdurchführung oder die Aufrechterhaltung und Abwicklung unserer Geschäftsbeziehung erforderlich ist. Die weitergegebenen Daten werden von den Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.

Dritte übernehmen in diesem Kontext folgende Aufgaben:

  • Logistik,
  • Kurierdienste,
  • Druckdienstleistungen,
  • Betrieb externer Rechenzentren,
  • IT-Dienstleistungen,
  • Unterstützung/Wartung von IT-Anwendungen,
  • Archivierung,
  • Belegbearbeitung,
  • Buchhaltung und Controlling,
  • Datenvernichtung,
  • Einkauf/Beschaffung,
  • Kundenverwaltung,
  • Letter Shops,
  • Marketing,
  • Telefonie,
  • Webseitenmanagement,
  • Steuerberatung und Dienstleistung zur Wirtschaftsprüfung
  • Datenschutz
  • Finanz- und Kreditdienstleistungen

Zudem können Dritte folgende Stellen sein:

  • Öffentliche Stellen und Institutionen, bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung, nach denen wir zur Auskunft, Meldung oder Weitergabe von Daten verpflichtet sind oder die Datenweitergabe im öffentlichen Interesse liegt
  • Stellen und Institutionen aufgrund unseres berechtigten Interesses oder des berechtigten Interesses des Dritten (z. B. an Behörden, Auskunfteien, Inkasso, Rechtsanwälte, Gerichte, Gutachter und Kontrollinstanzen)
  • Sonstige Stellen, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben

VII.        Übermittlungen in ein Drittland

Eine aktive Weitergabe von Daten in ein Drittland oder eine Datenverarbeitung außerhalb der EU bzw. des EWR findet nicht statt.

Wir nutzen jedoch IT-Diensteanbieter, deren Sitz sich in Deutschland oder der Gemeinschaft (EU) befindet, die im Zweifel aber auch Daten zu Betriebszwecken in den USA verarbeiten. Diese Diensteanbieter sind unter dem EU-US-Privacy Shield zertifiziert.

VIII.        Speicherdauer

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten und Dokumente für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, dies umfasst auch die Anbahnung und Abwicklung eines Vertrags oder der daraus resultierenden Verpflichtungen oder darüber hinaus andauernden rechtlichen Verpflichtungen.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich u. a. aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu 10 Jahren, beginnend mit dem Jahr, das auf das Ende der Geschäftsbeziehung bzw. des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses folgt. Letztendlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können. Aber auch vertragliche Vereinbarungen bilden die Grundlage zur Bestimmung der Aufbewahrungsfristen.

Alle Daten werden von uns nach Ablauf dieser gesetzlich notwendigen Aufbewahrungsfrist umgehend vernichtet.

IX.        Betroffenenrechte

Die Datenschutz-Grundverordnung garantiert Ihnen Rechte, die Sie gegen uns geltend machen können.

  • Art. 7 Abs. 3 DSGVO- Widerruf der Einwilligung

Sofern Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, haben Sie das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Ab Zugang Ihres Widerrufs werden die Daten, die aufgrund Ihrer Einwilligung bislang verarbeitet wurden nicht mehr verarbeitet. Sie werden vor Abgabe der Einwilligung hiervon in Kenntnis gesetzt.

  • 15 DSGVO – Auskunftsrecht der betroffenen Person:

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob und welche der Sie betreffenden, personenbezogenen Daten verarbeitet werden.

  • 16 DSGVO – Recht auf Berichtigung:

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung der Sie betreffenden, unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen. Dabei haben Sie unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung auch das Recht, die Vervollständigung eventuell unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

  • 17 DSGVO – Recht auf Löschung:

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern rechtliche und betriebliche Anforderungen dem nicht entgegenstehen.

  • 18 DSGVO – Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, sofern rechtliche und betriebliche Anforderungen dem nicht entgegenstehen.

  • 20 DSGVO – Recht auf Datenübertragbarkeit:

Sie haben das Recht, im Falle der Verarbeitung auf Basis Ihrer erfolgten Einwilligung oder zur Erfüllung eines Vertrags, die Sie betreffenden, personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln oder die Daten direkt an den anderen Verantwortlichen durch uns übermitteln zu lassen, soweit dies technisch machbar ist und rechtliche und betriebliche Anforderungen dem nicht entgegenstehen.

  • 21 DSGVO – Widerspruchsrecht:

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden, personenbezogenen Daten, die aufgrund eines berechtigten Interesses unsererseits oder zur Wahrung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse erforderlich ist, oder die in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

  • 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG – Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde:

Sie haben das Recht, jederzeit Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt.

Wenn Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Alle Datenverarbeitungen, die wir bis zu Ihrem Widerruf vorgenommen haben, bleiben in diesem Fall rechtmäßig. Zu diesem Zweck können Sie uns eine Nachricht an DSB@thelengruppe.de schicken.

X.        Automatisierte Entscheidungsfindung

Wir verwenden keine automatisierte Entscheidungsfindung (auch unter dem Namen Profiling bekannt), die Ihnen gegenüber eine rechtliche Wirkung entfaltet oder Ihre Rechte beeinträchtigt.

XI.        Schutz vor Datenmissbrauch

Wir treffen alle notwendigen Maßnahmen im Rahmen der IT-Sicherheit und IT-Policy sowie dem betrieblichem Datenschutz, Verpflichtung der Mitarbeiter zur Wahrung des Datengeheimnisses und Verpflichtung der Auftragsverarbeiter auf die Wahrung des Schutzes der Daten, um Ihre persönlichen Daten im Rahmen der Geschäftsbeziehung bestmöglich zu schützen und einem Missbrauch durch Externe und Interne vorzubeugen.

XII.        Videoüberwachung öffentlich zugänglicher Räume

Wir beobachten öffentlich zugängliche Räume mit optisch-elektronischen Einrichtungen (Videoüberwachung) gem. § 4 BDSG, Abs. 1 ff.

  • zur Wahrnehmung des Hausrechts und
  • zur Wahrnehmung berechtigter Interessen oder rechtlich notwendiger Maßnahmen, die im Rahmen der Erfüllung der zu treffenden Sicherheitsmaßnahmen, die für das besondere von uns zu vertretende Geschäft notwendig sind, getroffen werden.

Alle Daten werden zeitnah nach Wegfall der Sicherheitsgründe oder der gesetzlichen Nachweispflicht gelöscht. Die Daten der Videoüberwachung dienen ausschließlich dem o.g. Zweck und werden nicht für weitere Zwecke im Rahmen genutzt.